„Alles, was wir nicht erinnern“: Erinnerungen, wie es auch „bei uns“ gewesen sein könnte

Blick von Lubawka aufs Riesengebirge

Christiane Hoffmanns „Alles, was wir nicht erinnern“ ist eine Mischung aus Reisebericht, Familienbiographie und Geschichtsschreibung der nachgeborenen Vertriebenengeneration. Ein Buch, das auch – aber nicht nur – Menschen anspricht, die selbst aus Familien mit Vertriebenenbezug stammen.

Ich mag Kochbücher, in denen man lesen kann

Kochbücher von Vincent Klink, Jamie Oliver und Tim Mälzer

Ich koche gern. Gerade auch in der Corona-Krise entspannt mich das regelmäßige frische Zubereiten meiner Mahlzeiten. Dabei lasse ich mich gern von Kochbüchern inspirieren. Am liebsten blättere ich durch Werke, in denen man auch wirklich lesen kann und über die Rezepte hinaus Denkanstöße erhält. Einige solcher Bücher empfehle ich hier.