Texte über Bücher in Ulrich Kloses Logbuch

Beitrag vom: 17. November 2009 - 20:39 | Von: junirio

Dass mich ein Thriller dermaßen gefesselt hat, ist schon länger nicht mehr vorgekommen. Bei der Stieg-Larsson-Trilogie war es der Fall. Nun habe ich meinen persönlichen Nachfolger dafür gefunden - und warte nach Lektüre des ersten Bandes auf die Veröffentlichung des zweiten.

Beitrag vom: 9. Juli 2009 - 19:33 | Von: junirio

Gestern war Sonntag. Das habe ich genutzt, um mit dem Rad zum Tierheim des Münsterschen Tierschutzvereins zu fahren. Dort war Flohmarkt - wie jeden ersten Sonntag im Monat. Mittlerweile ist diese Veranstaltung über die Grenzen Münsters hinaus für ihr großes Bücherangebot berühmt. Dort gibt es Lesefutter für billiges Geld. Fünf Euro habe ich ausgegeben und neun Bücher mit nach Hause gebracht. Schick ist übrigens die neu gestaltete Homepage des Tierheims.

Beitrag vom: 10. Juli 2008 - 19:28 | Von: junirio

Vorfreude ist die schönste Freude. Ganz besonders gilt dies für die Lektüre von Stieg Larssons Buch Verdammnis. Es ist der zweite Band der dreiteiligen Krimi-Reihe mit den Hauptfiguren Mikael Blomkvist und Lisbeth Salander. Verblendung war der Titel der furiosen Premiere des Protagonisten-Duos. Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich die Fortsetzung ebenso furios finde.

Beitrag vom: 21. Juni 2007 - 18:52 | Von: junirio

Viel schreiben muss ich zu "Tannöd" wohl nicht mehr. Immerhin ist der Krimi von Andrea Maria Schenkel seit längerer Zeit bereits in den Bestseller-Listen. Ich bin über den schmalen Band mehr oder weniger zufällig gestolpert. Ich hatte zwar darüber gelesen, vor allem auch wegen der Plagiats-Vorwürfe. Die Autorin soll wohl ganze Passagen des Krimis aus einem andere Buch zu dem wahren Verbrechen in einem bayerischen Dorf entnommen haben. Keine Ahnung, ob das stimmt. "Tannöd" ist auf jeden Fall einer der ungewöhnlichsten und besten Krimis, die ich seit langem gelesen habe.

Beitrag vom: 13. Mai 2007 - 11:46 | Von: junirio

Von Hakan Nesser waren mit bisher die van Vetteren-Krimis bekannt. Ich habe diese Romane gemocht, wenngleich ich dabei das Gefühl hatte, Nesser wolle damit auf den Wallander-Zug aufspringen, den Henning Mankell angestoßen hatte. Wie auch immer, die van Vetteren-Reihe ist längst beendet. Jetzt habe ich durch Zufall zwei neuere Krimis von Hakan Nesser in die Finger bekommen. Und war begeistert.

Seiten