Sonstiges

Beitrag vom 16. April 2003 - 22:38 | Von: junirio

Dieser Artikel erschien am 16. April 2003 im reporter. Abdruck mit freundlicher Genehmigung.

PORTA WESTFALICA (ulr). In 25 Jahren Vereinsgeschichte sammelt sich viel Material an, das gesichtet werden will. Erst recht, wenn der Jubiläumsverein in dieser Zeit 69 Ausstellungen mit annähernd 100 Künstlerinnen und Künstlern organisiert hat. So hatten Vorstandsmitglieder des Kunstkreises Porta Westfalica am Freitagmorgen im Hausberger Haus des Gastes viel zu erzählen. Die kunstsinnigen Mitglieder unter ihrem Vorsitzenden Hans Bonorden stellten das Jubiläums-Programm vor und blickten in die Geschichte des Vereins zurück.

Beitrag vom 9. April 2003 - 22:42 | Von: junirio

Dieser Artikel erschien am 9. April 2003 im reporter. Abdruck mit freundlicher Genehmigung.

PORTA WESTFALICA-HAUSBERGE (ulr). Es war eine festliche Atmosphäre am Samstagabend in der Sporthalle in Hausberge. Die drei Kompanien des Bürgerbataillons Hausberge waren vollzählig angetreten, gekleidet in schwarze Anzüge, mit Zylinder, grün-weiß-schwarzen Schärpen und Säbeln. Zum Kommando ""Präsentiert das Gewehr!"" zückten die in Reih und Glied aufgestellten Männer ihre blinkenden Präsentationswaffen und grüßten die Fahne, die zu den Klängen des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Halvestorf hereingetragen wurde.

Beitrag vom 12. März 2003 - 21:53 | Von: junirio

Dieser Artikel erschien am 12. März 2003 im reporter. Abdruck mit freundlicher Genehmigung.

VON ULRICH KLOSE

BAD OEYNHAUSEN (ulr). Seine Beine fliegen im Takt der lauten Rap-Musik über die Stangen und Reifen. Unter ihm dreht sich das silber glänzende Fahrrad. Eigentlich müssten beide jeden Moment auf den Boden fallen: Frank Wolff und sein BMX-Rad. Dass es nicht so kommt, sondern sich der junge Berliner mit tänzerischer Leichtigkeit auf dem Zweirad bewegt und zwischendurch sogar noch Kraft für Liegestütze findet, lässt das Publikum staunend und begeistert zurück.

Beitrag vom 9. März 2003 - 21:20 | Von: junirio

Dieser Artikel erschien am 3. September 2003 im reporter. Abdruck mit freundlicher Genehmigung.

VON ULRICH KLOSE

VLOTHO. Ausgeglichener als im vorigen Jahr war das Programm auf den Bühnen des Umsonst und Draußen-Festivals. Das vorher veröffentlichte Programm wurde zum Großteil auch tatsächlich durchgeführt. Es gab nur wenige Änderungen. Vor allem der Ausfall der Punkrock-Band „Bambix“ wurde von vielen bedauert. Nach Angaben von U&D-Geschäftsführer Lars Schulz war eine falsche Terminplanung des Bambix-Managements dafür verantwortlich. Den Auftritts-Termin am Samstag um 18.30 Uhr übernahmen Good Witch of the South. Auf deren 17-Uhr-Termin spielte dann „Bitter Orange“ aus Osnabrück.

Beitrag vom 9. März 2003 - 21:17 | Von: junirio

Dieser Artikel erschien am 3. September 2003 im reporter. Abdruck mit freundlicher Genehmigung.

VLOTHO (ulr). Gelungen, aber mit zu wenigen Besucherinnen und Besuchern: Dieses Fazit lässt sich zum Umsonst und Draußen-Festival ziehen, das von Freitag bis Sonntag am Gut Deesberg in Vlotho ausgerichtet wurde. Bei wechselhaftem Wetter fanden nach Veranstalterangaben etwa 15 000 Menschen den Weg auf das Festival-Gelände. Somit sank die Besucherzahl im Vergleich zum vorigen Jahr um etwa 50 Prozent.

Seiten