T3Blog: Warum sagt einem niemand, wie einfach es ist? -- reloaded --

Das Systec-Unternehmensblog auf blog.systec.de läuft mittlerweile rund. Genauso wie der Artikel T3Blog: Warum sagt einem niemand, wie einfach es ist?, den ich vor zwei Jahren verfasst habe. Er ist der meistgelesene Text hier im Blog. Lange Zeit schleppte ich allerdings in der Typo3-Erweiterung, die ich für das Systec-Blog nutze, einige Unklarheiten mit mir herum. Dazu gehörte, dass die Tag-Cloud, die ich über ein Widget eingebunden hatte, in einem sehr grellen grün dargestellt wurde. Viel schwerwiegender war, dass ich es nicht hinbekam, die Kommentarfunktion so zu konfigurieren, dass Kommentare nicht automatisch auf "approved" gesetzt wurden. Ich hätte Kommentare also nachträglich moderieren müssen, weil sie zunächst automatisch freigeschaltet worden wären. Auch nicht schön war, dass Bestätigungsmails, die diejenigen bekamen, die einen Kommentar-Thread abonnieren wollten, von der Adresse "example@example.org" gesendet wurden. Auch für die beiden zuletzt genannten Probleme fand ich lang keine Lösung.

Mittlerweile weiß ich, wie ich die gewünschten Änderungen vornehmen kann. Eigentlich hätte ich den Lösungsweg in Kapitel 1.3 der T3Blog-Dokumentation gefunden. Nur habe ich diesen Abschnitt wohl:

  1. nicht richtig verstanden und
  2. zu flüchtig gelesen.

Weil ich bestimmt nicht der Einzige mit derlei Problemen bin - und weil ich erst durch ein veritables Google-Puzzle auf den richtigen Weg kam -, verrate ich hier nun, wie ich die Korrekturen doch noch hinbekommen habe.

Der Schlüssel dazu liegt im Typoscript des Blog-Templates. Mittels Typoscript, jener wunderbar unverständlichen, objektorientierten Sprache, die Typo3 "spricht", lassen sich alle Einstellungen von T3Blog manipulieren. Einige Einstellungen werden direkt in den Konstanten des Templates vorgenommen. Die allermeisten Anweisungen gehören aber in den Setup-Bereich des Templates.

Dort müssen dann, so entnahm ich es der Dokumentation, Anweisungen eingefügt werden wie:

plugin.tx_t3blog_pi1.blogPid = 123456

Ebenfalls der Dokumentation entnahm ich dann sehr rasch die Eigenschaften, die für die Farbe der Tag-Cloud, die Admin-E-Mail-Adresse und die Kommentar-Moderation zuständig waren. Die Tag-Cloud wird über das Widget "tagCloud" angesprochen. Für die Farben gibt es die Eigenschaften "maxColor" für den am größten dargestellten Tag und "minColor"  für die kleinsten Tags. Die anderen Eigenschaften sprecht Ihr über das Widget "blogList" an. Die Admin-E-Mail-Adresse wird über die Eigenschaft "adminsCommentsEmail" gesteuert. Für die nicht standardmäßge Freischaltung eingesendeter Kommentare wird die Eigenschaft "approved" auf 0 gesetzt. Steht sie auf 1, werden Kommentare automatisch veröffentlicht.

Nachdem ich die genannten Eigenschaften schon vor Monaten identifiziert hatte, dachte ich, mit Typoscript-Zeilen wie plugin.tx_t3blog_pi1.blogList.approved = 0 weiterzukommen. Aber weit gefehlt. Es passierte nichts!

Ich ließ das Problem einige Zeit liegen und machte mich vorige Woche aufs Neue daran. Durch verschiedene Google-Seiten kam ich dann auf folgende Idee. Man kann im Prinzip Typo3-Erweiterungen auch über die Instanz "pi2" ansprechen. Die obige Zeile würde dann also lauten:

plugin.tx_t3blog_pi2.blogList.approved = 0

In irgendeinem Text fand ich dann den Kommentar zur T3Blog-Konfiguration, diese sei so kompliziert, weil man immer ausprobieren müsse, ob "pi1" oder "pi2" gemeint sei. Nun probierte ich einfach aus, ob sich T3Blog anders verhält, wenn ich "pi2" anspreche. Und siehe da: Es funktionierte. Für die Widgets "tagCloud" und "blogList" erhielt ich auf einmal die gewünschten Effekte. Für die hier genannten Anweisungen lautet mein Typoscript im Template nun:

plugin.tx_t3blog_pi2 {

blogList {

  numberOfRecords = 4

  adminsCommentsEmail = adminemail@emailadresse.test

  approved = 0

  commentComments = 1

  subscribeForComments = 1

  senderEmail = senderemail@emailadresse.test

  requiredFields = commentauthor, commenttext, commentauthoremail

  blogList.mailReceivedCommentsToAdmin

  }

tagCloud {

  maxColor = #2C57D2

  minColor = #666666

  maxTagsToShow = 8

  }

}

Wenn Ihr in die Dokumentation von T3Blog schaut, stellt Ihr fest, dass dort über die Datei "setup.txt" eine Instanz des Plugins initialisiert wird, die dann manipuliert werden kann. Diese Lösung habe ich nicht ausprobiert. Aber dies scheint der "richtig ordentliche" Weg zu sein, um eine saubere Einbindung von T3Blog in Euer Typo3-Blog hinzubekommen.

Blog-Kategorien: 

1 Kommentar

29
Jan

Wenn du aktiv mit t3blog arbeitest dürften diese beiden Projekte für dich interessant sein:

https://github.com/fnagel/t3blog
https://github.com/fnagel/t3extblog

In den fork werde ich wohl keine Zeit mehr stecken aber für die Neuentwicklung auf Extbase / Fluid Basis suche ich noch Mitstreiter.

Viel Grüße
Felix