Notizen

8
Feb

Spinnlenor auf Pantaleonplatz in Roxel trägt nun Helm

20140208_Roxel_003

Es ist Wochenende. Normalerweise heißt das für Anwohnerinnen und Anwohner des Pantaleonplatzes in Roxel beim morgendlichen Gang über diese Fläche: Obacht! Immer wieder gern zerschmeißen saufende und grölende Jugendliche dort nachts Flaschen und kümmern sich nicht darum, dass andere Menschen oder Tiere sich später daran verletzen könnten. Bei alkoholmissbrauchenden Jugendlichen ist Münster ja ganz vorn dabei, wie erst gestern berichtet wurde.

20140208_Roxel_002Die vergangene Nacht hat hingegen - vermutlich jugendliche - Kunstfreunde auf den Pantaleonplatz gezogen. Denn mein noch nicht allzu wacher Blick fiel bei der Rückkehr von der morgendlichen Hunde-Runde auf das Denkmal vor dem Höpingschen Speicher. Dort steht seit Anfang der 1980er Jahre eine Skulptur mit Figuren aus der Ballade Der Knabe im Moor von Annette von Droste Hülshoff.  Das 1974 von Rudolf Breilmann geschaffene Kunstwerk zeigt den Fiedler Knauf, einen "Heidemann", also eines der vielen unheimlichen - und möglicherweise untoten - Wesen im Moor und die "Spinnlenor".

Letztere Figur, die die aus der Dorfgemeinschaft verstoßene Wollspinnerin Eleonore darstellt, trägt nun einen schnittigen Motocross-Helm, und die Spindel in ihrer Hand wird gekrönt von einer Energiegetränk-Dose. Ich muss gestehen: Ich habe gelacht, als ich das sah. Man mag die Aktion nun als mangelnden Respekt vor dem Kunstwerk ansehen. Mir ist derlei, immerhin kreativer, niemandem wirklich schadender "Vandalismus" aber lieber als blinde Zerstörungen und achtloses Zumüllen von Landschaft, Straßen und Plätzen.

Blog-Kategorien: 
23
Jan

Warum ich es gut finde, dass die Piraten die Jobcenter-Durchwahlen republizieren

Gestern gab die Piratenpartei bekannt, dass Sie künftig die Veröffentlichung der Durchwahlen der Jobcenter-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter übernehmen wird. Bislang hatte das ein Privatmann übernommen, dem dies nun zu risikoreich geworden ist. Ich "kaute" an dieser Meldung lange herum. Fand ich das wirklich toll? Datenschutz und so! Ist es nicht billiger Populismus auf dem Rücken der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Wird dadurch nicht die Organisation der Arbeitssuchenden-Beratung so beeinträchtigt, dass am Ende sogar die Beratungsqualität für die Betroffenen leidet?

Am Ende des Tages hatte ich mir meine Meinung gebildet und twitterte das auch: Habe mich ganzen Tag immer wieder gefragt, wie ich finde, dass die #Piraten die #Jobcenter-Durchwahlen republizieren. Insgesamt großartig! Es folgten zahlreiche Erwähnungen durch Menschen, die Bedenken wie die oben geäußerten anmerkten.

Warum ist das trotzdem eine gute Aktion, gerade durch die Piratenpartei? Das möchte ich auf die Schnelle auf zwei Ebenen begründen: parteistrategisch und sozial- beziehungsweise ordnungspolitisch.

Blog-Kategorien: 
6
Jan

Neue Kindertagesstätte Roxel: Muss der Rat Münster eigenmächtiges Verwaltungshandeln dulden?

Es ist nur eine Kleinigkeit, aber sie beschäftigt mich doch: Wieso kann eine Stadtverwaltung eigentlich Ratsbeschlüsse verzögern und verändern, ohne dass sich irgendwer darüber beschwert? Am 17. April des vorigen Jahres beschloss der Rat der Stadt Münster mit Vorlage V/0171/2013 unter anderem die Errichtung einer neuen Kindertagesstätte in Roxel, Auf dem Dorn, in "Systembauweise" (also in Form von Leichtbau-Modulen) zur Sicherung des Rechtsanspruchs zur Betreuung von Kindern zwischen einem und drei Jahren. Mit der Vorlage sollte die Ausschreibung der Baumaßnahme in Gang gebracht werden. Nach deren Durchführung dauere es dann sieben bis zehn Monate bis zur Fertigstellung der Kita, heißt es in der Vorlage.

Einen Monat später, am 21. Mai, schusterte der Rat dann dann mit Vorlage V/0366/2013 die Trägerschaft für die neue Einrichtung dem CVJM zu. Darin steht, dass mit der Inbetriebnahme im Frühjahr dieses Jahres zu rechnen sei. Entsprechend berichteten auch die örtlichen Medien.

Als Hundebesitzer führen mich meine Spaziergänge häufig an dem Gelände hinter der Roxeler Schulmensa vorbei. Dabei wunderte ich mich seit einiger Zeit, dass sich auf dem Grundstück für die neue Kindertagesstätte so gar nichts tat. Nicht einmal Vermessungsarbeiten waren festzustellen.

Der Grund stand dann am 12. Dezember 2013 in den Medien: Weil sich neue Raum-Möglichkeiten in der nahegelegenen Roxeler Förderschule ergeben hätten, wolle Schul-Stadträtin Andrea Hanke nun auf den Neubau der Kindertagesstätte verzichten. Das spare Geld, und sie wolle der Politik entsprechende Vorschläge unterbreiten, berichtet beispielsweise die Münstersche Zeitung.

Blog-Kategorien: 
5
Jan

Neues Layout: einheitlicher, übersichtlicher, besser lesbar

Screenshot der Homepage des Texters Ulrich Klose - PR, Texte, Themen aus MünsterAufmerksame Besucherinnen und Besucher meines Logbuchs haben vielleicht bemerkt, dass sich das äußere Gewand dieser Seite ein wenig verändert hat. Wie viele andere auch habe ich das Jahresende genutzt, etwas Ordnung zu schaffen - auf meiner privaten und auf der beruflichen Internetseite.

Warum eigentlich immer wieder einmal diese Layout-Änderungen? Die bislang letzte, geringfügige Layout-Anpassung auf ulrichklose.de und auf pr-texte-themen.de datiert vom Ende des Jahres 2011. Wie jeder Webseiten-Betreiber beobachte ich natürlich die Nutzung meiner Angebote. Daraus ziehe ich meine Schlüsse. Auf diese Weise hat sich diese Seite hier über die Jahre immer mehr zur Blog-Seite entwickelt.

Diese Entwicklung habe ich aufgegriffen und für meine beiden Seiten das wunderschöne Kanji-Layout modifiziert. Nach wie vor nutze ich als Basis das sehr vielseitige, gut auf die eigenen Bedürfnisse anpassbare Content-Management-System Drupal. War das vorher genutzte Template noch ein kompletter Eigenbau, nutzt das jetzige nun die Vorteile einer Vorgabe. Für die Betrachterinnen und Betrachter sollten meine beiden Internet-Präsenzen nun übersichtlicher und besser lesbar sein. Das vorherige Drei-Spalten-Layout wurde auf zwei Spalten reduziert.

Blog-Kommentierungen sollten nun leichter auffindbar sein. Auch der Antworten-Link ist besser ins Layout eingebunden als zuvor, finde ich. Zudem gibt es nun einen gut sichtbaren Link für den RSS-Feed. Vorher wäre der auch erreichbar gewesen, man musste allerdings den Link kennen. Neu hinzugekommen ist die Logbuch-Kategorie "PR, Texte, Themen", die nun Texte wie diesen hier mit Bezug auf meine berufliche Seite abdeckt.

Blog-Kategorien: 

Seiten

RSS - Notizen abonnieren