Pferdesteuer

29
Jan

Eine Pferdesteuer wäre eigentlich eine gute Idee

Als Sondersteuer für Frauen empfindet Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach eine etwaige Pferdesteuer. In seinem Blog hat der Hobby-Reiter und -Pferdezüchter Überlegungen formuliert, die nach seiner Ansicht gegen die Einführung einer Pferdesteuer sprechen. Grob zusammengefasst argumentiert er so:

  • Durch eine Steuer würden auch und gerade Kinder und Jugendliche aus einfacheren Verhältnissen belastet, weil Reitstunden teurer würden. Reiten sei anders als sein Ruf kein exklusiver Sport für Besserverdienende.
  • Nach Einführung einer kommunalen Pferdesteuer würden Pferdezuchtbetriebe den Ort verlassen.
  • Weil mehrheitlich Frauen dem Hobby Reiten nachgingen, sei eine Pferdesteuer eine unzulässige Sonderbesteuerung für Frauen.

Weil ich irgendwie zu doof war, die Kommentarfunktion in seinem Blog zu nutzen, antworte ich an dieser Stelle auf die nach meiner Ansicht bemerkenswerten Argumente des Bloggers.

Blog-Kategorien: 
RSS - Pferdesteuer abonnieren